Calwer
Orientierung geben in einer globalisierten Welt

Ansicht von Calw,
etwa Mitte des
19. Jahrhunderts

Die Stiftung im Porträt

Die Calwer Verlag-Stiftung wurde im Jahr 2000 in Stuttgart gegründet. Dem Stiftungsrat gehören Vertreterinnen und Vertreter aus Kirche, Wissenschaft und dem Bildungsbereich an.

Die Calwer Verlag-Stiftung verfolgt das Ziel, auf der Basis der christlichen Religion Orientierung in einer globalisierten Welt zu ermöglichen und den Dialog mit anderen Religionen zu fördern.

Mit ihrem Engagement knüpft die Calwer Verlag-Stiftung an den traditionsreichen Calwer Verlagsverein an, der 1833 von Christian Gottlob Barth in Calw gegründet wurde und mit Hilfe des 1836 gegründeten Calwer Verlags seine verlegerische Arbeit intensivieren konnte.

Im Jahre 2011 feierte der Calwer Verlag sein 175-jähriges Bestehen. Bis heute sind Schulbücher ein wichtiger Teil des Verlagsprogramms.

Gemäß ihrer gemeinnützigen Satzung verwirklicht die Calwer Verlag-Stiftung ihre Ziele vor allem durch folgende Maßnahmen:

  • Druckkostenzuschüsse für Buchprojekte
  • Unterstützung von Veranstaltungen mit ökumenischem, interreligiösem und religionspädagogischem Profil
  • Verleihung des Christian-Gottlob-Barth-Preises




Bücher gedeihen durch die Calwer Verlag Stiftung am Ende zu einer so schönen Gestalt, dass ich wieder erfahren habe, was Bibliophilie heißt: Liebe zum Buch.

Prof. Dr. Christian Möller, Universität Heidelberg




Ich bin sehr dankbar für die Förderung des Buches „Zu Gast bei Abraham“, das mit Hilfe der Calwer Verlag-Stiftung realisiert werden konnte.

Prof. Dr. Katja Baur, Ev. Hochschule Ludwigsburg