Fachliteratur Religionsunterricht in der Pubertät Eine explorative Studie in den Klassen 7 und 8

Die Ergebnisse dieser Studie zeigen auf, welche Bedeutung Religionsunterricht für die Jugendlichen haben kann und welche Bedingungen im Unterricht erforderlich sind, damit die Vermittlung von Kompetenzen und Werten bei den Schülerinnen und Schülern wirklich "ankommt".

Details zum Produkt

Manfred Schnitzler, Uwe Böhm
1. Auflage 2007
Broschiert
ISBN 978-3-7668-4009-7

An zwölf Realschulen in Württemberg haben Religionspädagoginnen und -pädagogen in den Jahren 2001 - 2004 unterschiedliche Module für einen "gelingenden Religionsunterricht" in der Pubertät konzipiert, durchgeführt und mit Hilfe verschiedener sozialwissenschaftlicher Methoden ausgewertet. Bei dieser Studie wurden u.a. folgende Punkte untersucht: + Aktuelle Einstellung der Schülerinnen und Schüler zum RU - zur Schule - zum Leben + Kompetenzerwerb im RU + Themenwünsche der Schülerinnen und Schüler + Religiöse Sozialisation + Die Selbsteinschätzung der Schülerinnen und Schüler und ihre Orientierung an Werten + Beliebtheit des RU im schulischen Fächerkanon + Bewertung neuer Lernformen Am Ende der Untersuchung zeigen die Autoren auf, welche Bedeutung Religionsunterricht für die Jugendlichen haben kann und welche Bedingungen im Unterricht erforderlich sind, damit die Vermittlung von Kompetenzen und Werten bei den Schülerinnen und Schülern wirklich "ankommt".

Blick ins Buch

Pressestimmen

Ulrich Riegel, aus: Katechetische Blätter. Zeitschrift für Religionsunterricht, Gemeindekatechese, Kirchliche Jugendarbeit. Heft 5/2011
Komplette Rezension lesen

Blick ins Buch

Religionsunterricht in der Pubertät