Fachliteratur, Gemeindeliteratur Tu der Völker Türen auf Christian Gottlob Barth - Pfarrer, Pietist und Publizist

Der Band gibt überraschende Einblicke in die Prägung, die Sichtweisen und das außergewöhnliche Lebenswerk des Theologen Christian Gottlob Barth (1799-1862).

Details zum Produkt

Wolfgang Schöllkopf
160 Seiten
1. Auflage 2011
mit zahlreichen Abbildungen
gebunden mit einem Lesebändchen
ISBN 978-3-7668-4172-8

Dieser Band gibt überraschende Einblicke in die Prägung, die Sichtweisen und das außergewöhnliche Lebenswerk des eigenwilligen Theologen Christian Gottlob Barth (1799-1862). Barth war ein umtriebiger, für seine Zeit außergewöhnlicher Mann. Neben seiner Tätigkeit als Prediger und dem Engagement für die Mission galt Kindern und Jugendlichen seine besondere Aufmerksamkeit. Im Jahr 1838 ließ sich Barth vom Pfarrdienst befreien und wurde Leiter des neugegründeten Calwer Verlags. Neben zahllosen Veröffentlichungen stammt auch ein Welt-"Bestseller" des 19. Jahrhunderts aus seiner Feder: seine "Zweymal zwey und fünfzig biblische Geschichten für Schulen und Familien", in fast 500 Ausgaben erschienen, übersetzt in über 80 Sprachen.

Inhaltsverzeichnis

Blick ins Buch

Pressestimmen

Buchbesprechung in: Blätter für Württembergische Kirchengeschichte, 116. Jg.2016, Seite 463ff.
Komplette Rezension lesen

Volker Schwartz, Evangelisches Mesnerblatt 2/2012
Komplette Rezension lesen

Blick ins Buch

Tu der Völker Türen auf