Lichter im Dunkel - Calwer Stiftung

Gemeindeliteratur Lichter im Dunkel Flucht und Rettung eines jüdischen Ehepaares im Dritten Reich

Mehr als zwei Jahre war das jüdische Ehepaar Ines und Max Krakauer auf der Flucht vor seinen Verfolgern durch das Deutschland des Dritten Reiches. Der ergreifende Bericht über ihre Flucht erschien erstmals 1947 und wurde nun neu aufgelegt.

Details zum Produkt

Max Krakauer
Neu herausgegeben von Gerda Riehm, Jörg Thierfelder
171 Seiten
3. Auflage 2012
broschiert
ISBN 978-3-7668-4001-1

Vom 29. Januar 1943 bis 23. April 1945 war das jüdische Ehepaar Ines und Max Krakauer auf der Flucht vor seinen Verfolgern durch das Deutschland des Dritten Reiches.

In einem ergreifenden Bericht schildert Max Krakauer die lebensbedrohende Odyssee, die ihn gemeinsam mit seiner Frau – häufig auch getrennt von ihr – unter schwierigsten Verhältnissen, ständig bedroht von Entdeckung und Festnahme, aber auch von mutigen, vielfach aus christlichem Gewissen handelnden Helfern unermüdlich unterstützt und verborgen gehalten, durch das damalige, vom Krieg gezeichnete Deutschland führte: von Berlin nach Pommern, von Pommern wieder zurück nach Berlin und von dort nach Württemberg. Die Neuveröffentlichung des erstmals 1947 erschienenen bewegenden Buches wird ergänzt durch zahlreiche zeitgenössische Abbildungen, ein ausführliches Nachwort und einen Anhang mit Karten und einer Chronologie der Fluchtwege sowie einem ausführlichen Register.

Blick ins Buch

Pressestimmen

Mecklenburgische & Pommersche Kirchenzeitung, 10. November 2013, Seite 4
Komplette Rezension lesen

Weitere Ausführungen

Blick ins Buch

Lichter im Dunkel

ab 10 Expl.
10,95 Euro
ab 25 Expl.
8,95 Euro